Über mich

Über mich

Hey, cool dass du es bis hier her geschafft hast.
Du fragst dich, wer eigentlich hinter BorderCounter steckt? Das bin ich, Marcel, Baujahr *1988 aus der nähe von Würzburg.

Erst im späten Alter von 23 habe ich mit der Teilnahme an der Allgäu-Orient-Rallye das Fernreisen für mich entdeckt.
Mit jeder weiteren Fernreise wurde mir dann klarer, dass die klassischen Reiseziele und Touristenrouten nichts für mich sind, so sind dann irgendwann exotischere Reiseziele wie das Atlasgebirge, Nepal oder Kaschmir hinzu gekommen.

Immer wieder, wenn Ich von meinen Reisen und Touren erzähle, bezeichnet mich der ein oder andere als Abenteurer. Aber was ist ein Abenteurer überhaupt?

Als Abenteuer definiert Wikipedia eine risikoreiche Unternehmung oder ein Erlebnis, das sich stark vom Alltag unterscheidet. Es geht um das Verlassen des gewohnten Umfeldes und des sozialen Netzwerkes um etwas Wagnishaltiges zu unternehmen, das interessant, faszinierend oder auch gefährlich zu sein verspricht und bei dem der Ausgang ungewiss ist.

Die Forschungs- und Entdeckungsreisen von der Renaissance bis heute wurden von vielen Beteiligten als großes Abenteuer erlebt. Die Fahrten von Kolumbus die zur Entdeckung Amerikas geführt haben sowie die Forschungsreisen von Humboldt, Amundsen und Cook waren seiner Zeit zweifellos Abenteuer.

Heute ist fast jeder Winkel der Erde kartographiert. Wenn bereit ist, genug Geld auszugeben, bekommt man sogar den Mount Everest mit Gipfelgarantie. Kann man heut zutage überhaupt noch ein Abenteuer erleben?

Ich sage ganz klar ja. Es ist einfach eine Sache der persönlichen Definition eines Abenteurers und deshalb kann ich sagen:

Ich bin Marcel Hildenbrand – Ich bin Abenteurer